Ihr Internetexplorer ist veraltet!
Ihr Internetexplorer ist veraltet!
Ihr Partner mit Ursprung in der grafischen Industrie
Ihr Partner mit Ursprung in der grafischen Industrie

Reinstwasseraufbereitung

Enthärtungsanlagen

In der Fachsprache auch Ionenaustauscher genannt, sind Druckbehälter, in welchen ein Harzbett eingebracht ist. Calzium- und Magnesiumionen, die im Rohwasser natürlich vorhanden sind, lagern sich auf diesem Harzbett ab. Im Austausch wird die gleiche Menge an Natriumionen abgegeben. Dies bedeutet, dass die Salzmenge im Wasser vor und nach der Enthärtungsanlage unverändert bleibt, durch das Entfernen der Calzium- und Magnesiumionen wird jedoch ein Verkalken von Rohrinstallationen, Boilern, Wärmetauschern usw. verhindert.

Unsere Enthärtungsanlagen sind besonders kompakt und eignen sich deshalb ideal für die Enthärtung von Trink- und Brauchwasser. Sie arbeiten vollautomatisch nach dem Prinzip des Ionenaustausches. Die Regenerationsabläufe werden durch mikroprozessorgesteuerte Zentralventile geregelt und garantieren damit einen wirtschaftlichen und sicheren Betrieb.

Umkehrosmoseanlagen (Prinzip Umkehrosmose)

Die Umkehrosmose ist die technische Nutzung des von der Natur vielfältig genutzten Prinzip der "Osmose": Trennt eine halbdurchlässige Membrane reines Wasser von Wasser mit Inhaltsstoffen (Salzen), so entsteht auf der Reinwasserseite ein osmotischer Druck, welcher Wassermoleküle von der Reinwasserseite zur Seite mit den Wasserinhaltsstoffen wandern lässt und dort die Konzentration der Wasserinhaltsstoffe senkt. Dieser Ausgleichsvorgang findet statt, bis der osmotische Druck dem statischen Wasserdruck der entstandenen Wassersäule entspricht. Um reines Wasser mit Hilfe einer Umkehrosmoseanlage mit semipermeablen Membrane herzustellen, wird auf der Membranseite mit den gelösten Inhaltsstoffen der äussere Druck soweit erhöht, bis er den osmotischen Druck übersteigt. Unter diesen Bedingungen wandern Wassermoleküle auf die Reinwasserseite der Membrane, gleichzeitig wird die Konzentration der Wasserinhaltsstoffe auf der anderen Seite der Membrane erhöht. Somit kann aus Wasser mit gelösten Inhaltsstoffen ein Permeat (Inhaltsstofffreies) Wasser gewonnen werden.

Wenn es ums Wasser geht, sind wir im Element

Unsere Umkehrosmoseanlagen der Serie AquaControl ACM 9xx garantieren:

  • eine konstante und hygienisch einwandfreie Reinstwasserqualität
  • vermeiden Kalkablagerungen
  • erreichen eine hohe Permeatausbeute
  • überwachen mit einer sicheren Steuerungstechnik die automatischen Betriebs- und Funktionsabläufe
  • leiten klar definiertes und leitwertkonstantes Feuchtwasser in die Feuchtmittelzentralen der Druckmaschinen
  • senken die Kosten und schonen die Umwelt durch weniger Alkoholzusatz, reduziert die VOC-Emissionen
  • verbessern die Druckqualität und verhindern Kalkniederschlag aus Luftbefeuchtungsanlagen

Dosiersysteme

Unsere Umkehrosmoseanlagen können mit mechanischen wie auch elektronisch gesteuerten Dosiersystemen für die präzise Zudosierung von Zusatzstoffen wie chemische Aufhärter, Feuchtwasserzusätze, Desinfektionsmittel usw. ausgerüstet werden. Damit wird eine genaue und konstante Beimischung des Konzentrates mit dem gewünschten prozentualen Anteil im Wasser erreicht.

Top